Hier einige Behandlungsbeispiele aus den letzten Jahren

Lucy, 7 Jahre, Myogelose (hier handelt es sich um einen verhärteten Knoten in der Muskulatur, eine Art Muskelhartspann): nach 2-3 Behandlungen war die Verhärtung komplett weg.


Philly, 3-4 Jahre, aus dem bulgarischen Tierschutz, meine Erste mit Orthese.

 

Sie trägt aufgrund ihres missgebildeten Vorderbeinchens draußen eine Orthese.

Mit Lasertherapie, fleißigen Massagen (auch durch das Frauchen) - immerhin ist Philly jahrelang 3-beinig durchs Leben gehumpelt und entsprechend viele Bereiche sehr verspannt - verschiedenen Koordinationsübungen und Dehnungen im Bereich ihrer Schonhaltung, hat sie enorm Vertrauen in die Orthese gewonnen und rennt und spielt wie eine Wilde damit!


Leon, 4 Jahre, bekam rechts ein künstliches Hüftgelenk wegen starker Hüftdysplasie. Die Behandlung sah wie folgt aus:

Lasertherapie während der Regenerations- u. Schonphase zum schnelleren Einheilen des Implantats und besseren Heilungsverlaufes der OP-Narbe; außerdem Physiotherapie zur Vermeidung von zu starkem Muskelabbau, Muskelverkürzungen als auch Muskelverspannungen durch die Schonhaltung.


Vita, griechische Strassenhündin, 3 Jahre, Kreuzbandriss durch Sprung: Lasertherapie, Narbenbehandlung, physiotherapeutische Übungen um eine schnellere Wiederbelastung (Löschung Schmerzgedächtnis) des operierten Beines und ein gleichmäßiges Gangbild zu erreichen, Massage der überlasteten Strukturen (u.a. zur Vermeidung eines Überlastungsrisses des anderen Kreuzbandes).


Cura, beginnende Hufrehe.