Ablauf einer Behandlung

 

In der 1. Behandlung werden Befundaufnahme, Gangbildanalyse, körperliche Untersuchung und Gelenkprüfungen durchgeführt sowie eine Sichtung evtl. mitgebrachter Unterlagen vom Tierarzt.

 

Anschliessend erfolgt die Behandlung:

Das Ziel von physiotherapeutischen Behandlungen besteht, vereinfacht dargestellt, aus 3 Dingen:

 

- Schmerzlinderung

- Verbesserung der Beweglichkeit

- Muskelaufbau/Muskelstärkung (z.B. nach längerer Schonung nach OPs),   Abbau von Muskelverspannungen

 

um auf Grundlage dessen, ein möglichst normales Gangbild des Tieres zu bewahren.

 

Der Tierbesitzer wird außerdem dahingehend eingewiesen, welche Maßnahmen er bis zur nächsten Behandlung zu Hause selbst durchführen kann (Massagen, Dehnungen u.ä).

 

Es wird ein Behandlungsplan mit Ziel (kurz- und langfristig) der Therapie und eventueller Dauer besprochen.

 

 

* Das Tier sollte ca. 2 Stunden vorher nicht gegessen haben!